Seien Sie herzlich willkommen zum Binzer Villen-Rundgang!

 

Keine ist wie die andere. Gemeint sind die weißen Binzer Villen und Häuser, die Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden und als Bäderarchitektur bekannt geworden sind. Es handelt sich um einen unbeschwerten Stil-Mix, der von Klassizismus über Neobarock bis hin zum Jugendstil reicht. Typische Merkmale sind Loggien, Erker, offene Balkone aus Holz oder Metall, Türmchen und filigrane Veranden. Besonders imposant sind die verspielten Jugendstilelemente wie Ornamente, Rosetten und Schnitzwerke. Um Ihnen die Geschichte der Häuser und seiner Besitzer sowie die Architektur der Gebäude näherzubringen, können Sie hier blättern und lesen.

Sie finden historische Daten und Bilder der teilnehmenden Häuser. Bei einem Rundgang vor Ort im Ostseebad Binz können Sie die Informationen über einen QR-Code an den jeweiligen Häusern abrufen. Wir empfehlen Ihnen als Ausgangspunkt das Haus des Gastes (ehemals Warmbad). Die nächsten Villen und Häuser – links oder rechts entlang – werden Ihnen angezeigt.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden der Binzer Bäderarchitektur.
 
Ihre Kurverwaltung
der Gemeinde Ostseebad Binz

 

P.S.: Wir bedanken uns recht herzlich bei allen teilnehmenden Villen und Häusern sowie bei Klaus Boy (Binzer Reiseleiter) für das Engagement und die Unterstützung bei der Erstellung des QR-Code-Pfades. Wünschen Sie ausführlichere Informationen zu den prachtvollen Bauten, empfehlen wir Ihnen die wöchentlich stattfindenden Ortsführung (mittwochs um 10 Uhr).

Unsere Villen

Genießen Sie das romantisch-leichte Lebensgefühl, das zum Markenzeichen dieser Architektur wurde.

Alle Villen anschauen << >>

Kein Anspruch auf Vollständigkeit